Einwanderungshilfe für Österreicher – Schritt 6. – Apostille – Überbeglaubigung

Überbeglaubigungen mit einer Apostille

Die Apostille ist eine Echtheitsbestätigung, welche Sie für jede einzelne Urkunde benötigen. Wenn Sie Ihre Urkunden zur Vorlage im Ausland bereits mit Apostille beantragt haben, entfällt dieser Schritt.

Wenn nicht, wenden Sie sich an die unten aufgeführten zuständigen Behörden.

In Österreich wird die Apostille – je nachdem, welche Behörde die betreffende Urkunde ausgestellt hat, durch das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (Legalisierungsbüro), die Präsidentinnen/die Präsidenten der mit Zivilrechtssachen befassten erstinstanzlichen Gerichtshöfe (Präsidium des Landesgerichts), die Landeshauptmänner oder das Amt der Landesregierung (Beglaubigungsstelle) ausgestellt.